Arbeitsmotivation: Diese Faktoren sind entscheidend

0
Foto: Unsplash.com © Eutah Mizushima

Wenn die Arbeit langweilig oder zu anstrengend ist, flexible Arbeitszeiten ein No-Go darstellen oder das Verhältnis zu den Kollegen einfach nicht stimmt, sind Frust und Unzufriedenheit vorprogrammiert. Einer aktuellen Studie zufolge sind für zwei Drittel der deutschen Arbeitnehmer Inhalte und Arbeitsklima sogar deutlich wichtiger als die Höhe des Gehalts.

Im Rahmen der von der ManpowerGroup Deutschland durchgeführten Studie „Arbeitsmotivation 2016“ wurden insgesamt 1.040 Deutsche ab 18 Jahren bevölkerungsrepräsentativ befragt. Welche Faktoren motivieren im Job? Welchen Stellenwert hat Arbeit eigentlich? Mit solchen und ähnliche Fragestellungen versuchte die Studie herauszufinden, worauf es dem Arbeitnehmer von heute wirklich ankommt.

Identifikation mit Tätigkeit und Unternehmen

Das Ergebnis ist eindeutig: 78 Prozent der Befragten würden keinen hoch bezahlten Job ausüben, wenn dieser sie unterfordert oder stresst. Tätigkeitsbereich und Atmosphäre im Büro sind für zwei Drittel deswegen so entscheidend, weil sie sich mit ihrem Job und Arbeitgeber identifizieren möchten.

„Arbeitsmotivation 2016“ © ManpowerGroup Deutschland
© ManpowerGroup Deutschland – Welchen Stellenwert nehmen Arbeit und Arbeitgeber im Leben ein?

Arbeitsklima Top-Motivationsfaktor

Nach Einschätzung von 76 Prozent hat das Arbeitsverhältnis zu Kollegen und Vorgesetzen signifikanten Einfluss auf die eigene Arbeitsmoral und wirkt sich damit auch auf ihre Leistungen aus. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Stellenwert zwischenmenschlicher Beziehungen bei der Arbeit übrigens gestiegen und somit der am häufigsten genannte Faktor (2015: 65 Prozent).

Wunsch nach flexiblen Arbeitszeiten und guter Ausstattung

An zweiter Stelle steht bei den Befragten größtmögliche Flexibilität bei der Gestaltung ihrer Arbeitszeit – zum Beispiel in Form von Gleitzeit oder Vertrauensarbeitszeit (64 Prozent). Der Kontakt zu guten Kollegen auch nach Feierabend ist der Studie zufolge der drittwichtigste Faktor und kann eine ähnliche Bedeutung wie die Beziehung zu Freunden oder Familie entwickeln.

„Arbeitsmotivation 2016“ © ManpowerGroup Deutschland
© ManpowerGroup Deutschland – Welche Faktoren motivieren im Job?

Last but not least spielen auch die technischen Tools eine entscheidende Rolle für Wohlbefinden und Produktivität der Mitarbeiter. So sind 81 Prozent der Berufstätigen mit mehr Elan bei der Arbeit, wenn ihr Arbeitsplatz technisch gut ausgestattet ist.

Was macht euch besonders zufrieden bei der Arbeit? Woher bezieht ihr die größte Motivation? Wir freuen uns über alle Kommentare und Hinweise.

Die Details zu den Studienergebnissen findet ihr unter diesem Link.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here