Buchtipp: New Work & Arbeiten 4.0

6
New Work & Arbeiten 4.0 – Wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert
Lesen gefährdet die Dummheit: Unsere spannende Lese-Empfehlung für gemütliche Abende zu Hause (Foto:pixabay.com/Pexels)

Es gibt schönere Dinge, als bei diesem grauen Novemberwetter fröstelnd durch die Straßen zu ziehen. Zum Beispiel die bewährte Kombination aus warmem Tee, gemütlichem Sofa und einem interessanten Buch. Noch besser ist es, wenn Letzteres neben dem Lesevergnügen auch neue Erkenntnisse liefert. Deshalb stellen wir euch heute ein Buch vor, das ganz im Zeichen des Smarter Working steht. Das Handbuch „New Work & Arbeiten 4.0“ gibt einen umfassenden Überblick über die Digitalisierung und ihre Auswirkung auf die Arbeitswelt. Auf 288 Seiten wurden Artikel, Gastbeiträge und Fallbeispiele rund ums Thema zusammengestellt, sodass Smartworkers neue Lösungs- und Denkansätze für anstehende technische und kulturelle Veränderungen in der Arbeitswelt erhalten.

Die fünf Kapitel decken von Trends über Technologien bis hin zu einem Blick in die Zukunft viele relevante Aspekte der Arbeit 4.0 ab. Infografiken und -kästen lockern die Texte auf und sorgen für eine leichte Orientierung in der Faktenflut. So verweist jeder Beitrag auf verwandte und weiterführende Themen im Buch oder auf der Webseite des Herausgebers TREND REPORT. Wie in einem Wikipedia-Artikel kann man sich so von Beitrag zu Beitrag hangeln und immer tiefer in die Welt der Arbeit 4.0 eintauchen. Die Kapitel im Einzelnen:

Treiber und Trends

Beim Überfliegen der Artikel des ersten Kapitels sticht besonders ein Wort ins Auge: Digitalisierung. Dass das Internet und die flächendeckende Etablierung mobiler Endgeräte die Unternehmenskultur und Arbeitsmodelle beeinflussen oder gänzlich modifizieren, ist kein Geheimnis. Trotzdem gibt das Kapitel spannende und neue Einblicke in den digitalen Wandel. So gibt beispielsweise Dr. Consuela Utsch Anregungen für ein erfolgreiches Change-Management innerhalb eines Unternehmens, während etwa Bernd Fels eine Zukunftsformel für neue Arbeitswelten, die die Unternehmenskultur in den Mittelpunkt rückt, vorstellt.

Strategien für die Arbeitswelt 4.0

Wie ein effizientes Change-Management aussehen könnte, beziehungsweise welche Aufgaben dem ausführenden Change-Manager zuteilwerden, skizzieren Dirk Murschall, Stefanie Krügl und Daniel M. Richter anhand eines möglichen Szenarios in „Und plötzlich Change-Manager“. Generell geht es im zweiten Kapitel um die Frage, welche Managementkonzepte benötigt und welche innovativen Ideen von der HR-Abteilung gefördert werden sollten, um einerseits den digitalen Wandel erfolgreich zu meistern, aber auch um sich als Unternehmen attraktiv für die Generation-Y-Talente zu machen.

Technologie für die Arbeitswelt 4.0

Der Name verrät es bereits: Dieses Kapitel befasst sich mit dem technologischen Fortschritt und den damit einhergehenden Tools und Apps, die das Arbeitsleben bereichern, unterstützen und verändern. Die Bedingungen für orts- und zeitunabhängiges Arbeiten waren nie besser als heute. So schildert etwa Oliver Jungklaus anschaulich, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen, um Mobile Collaboration erfolgreich zu praktizieren und zeigt auf, wie die drei Kernelemente Menschen, Orte und Technologien die Zusammenarbeit, Konzentration und Produktivität von Mitarbeitern fördern.

Der Mensch und die Arbeitswelt 4.0

Zwar tragen die neuen technischen Möglichkeiten erheblich zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei, doch ohne kompetente Angestellte, die diese für sich zu nutzen wissen, bringt auch die neueste Technik nicht viel. „Ein Konzept wie Arbeit 4.0 steht dabei nicht für sich, sondern wird erst durch die Mitarbeiter und ihr Verhalten wirksam“, konstatiert deshalb Prof. Dr. Peter M. Wald im vierten Kapitel. Kernbegriffe wie „flexibles Arbeiten“, „Zusammenarbeit“ und „Work-Life-Balance“ tauchen hier immer wieder auf und verdeutlichen die Komplexität, der das Personal-Management ausgesetzt ist, um innovativ zu sein und gleichzeitig Mitarbeiter und deren Bedürfnisse zu berücksichtigen. Wahrscheinlich mit ein Grund, weshalb dieses Kapitel am längsten ist.

Ausblick und Zukunft des HRM

Zum Schluss gibt es noch einen Blick in zukünftige Konzepte für ein erfolgreiches Personalmanagement. Zugleich werden spannende Berufe der Zukunft aufgezeigt, um eine kleine Orientierung in den neuen Arbeitsfeldern, die durch die Digitalisierung entstehen, zu geben.

Fazit

All denjenigen, die sich mit der Arbeit der Zukunft beschäftigen, können wir dieses Buch wärmstens empfehlen. Es gibt nicht nur spannende Einblicke in den digitalen Wandel, sondern liefert auch neue Anregungen zu dem Thema. Die Artikelsammlung ist eine Momentaufnahme und wird auf der Webseite von TREND REPORT laufend digital aktualisiert. Für alle, die das Buch aber lieber in der Hand halten wollen, verlosen wir fünf Exemplare.

Verlosung

Wir verlosen 5 x 1 Handbuch „New Work & Arbeiten 4.0 – Wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert“ im Wert von jeweils € 35,70.

Teilt uns in den Kommentaren einfach mit, dass – und am besten noch warum – ihr gewinnen wollt, und ihr seid im Lostopf dabei.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ab sofort bis zum 27.11.2017 möglich. Insgesamt werden fünf Bücher verlost. Die Ziehung der Gewinner erfolgt am 28.11.2017 aus allen Kommentaren dieses Beitrags. Die Gewinner werden nach Abschluss des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die kompletten Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

6 KOMMENTARE

  1. Ein sehr guter Artikel mit neuen Möglichkeiten den Arbeitsplatz der Zukunft richtig zu vermarkten.
    Daher würde ich mich über einen Gewinn durchaus freuen.

  2. Ein hoch interessantes Buch um die eigene Arbeitssituation neu zu justieren – entsprechende Fortbildungen zu planen und dem Nachwuchs jetzt schon die entsprechenden Tips zu geben

  3. Ich möchte gerne gewinnen, weil ich das Gefühl habe, noch in der analogen Vergangenheit zu leben und zu arbeiten.
    [Gesendet von meinem Commodore 64]

  4. Als Smartworker suche ich immer nach neuen Inspirationen für mein Workflow bzw. Mindset.

  5. Bin Sozialwissenschaftler und publiziere seit mehr als 20 Jahren zu HR-Themen. Ich will das Buch nicht nur haben, sondern vor allem LESEN. (In der HR gibt es fast mehr Schreiber als Leser 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Bitte lösen Sie folgende Aufgabe: *